Testimonials

Sarah Tarrant

„Während eines Urlaubes in Österreich, habe ich das 1. Mal Kangatraining gesehen und war sofort begeistert! Zurück in Australien habe ich gemerkt, dass genau DAS in Australien fehlt! Ein Fitnessprogramm, das genau auf die Bedürfnisse von jungen Mamas und ihren Babys zugeschnitten ist.

Ein paar Monate später flog ich wieder nach Wien, um die Ausbildung zur Kangatrainerin und zum Country Leader zu machen. In Melbourne habe ich meine eigenen Kangatrainings-Klassen aufgebaut und schon bald hatten wir die 1. Ausbildung vor Ort. Es war ein voller Erfolg! Mein Mann Jamie ist staatlich anerkannter Sportphysiologe und Teil des Ausbildungsteams.

Ich war immer schon sportbegeistert und bin sehr glücklich darüber, diesen Weg eingeschlagen zu haben. Kangatraining wird ein Riesenerfolg in Australien werden, darüber bin ich mir sicher!“


Elisabeth Trixner

Elisabeth Trixner ist Mama von einem Sohn und kam aus dem Verkauf. Sie war eine der ersten Kangatrainerinnen und unterrichtet Kangatraining, Kangaburn und ReaktivKanga. Sie ist Teamleiterin für Österreich und Ausbildungsleiterin von Reaktiv Kanga. „Vor meiner Schwangerschaft hatte Sport für mich so gut wie keine Bedeutung. Ich konnte mich nach einem Tag im Büro dazu einfach nicht motivieren. Als 2003 mein Sohn Christopher zur Welt kam, erreichte ich leider mein absolutes Höchstgewicht… 3stellig

Unzählige Diätversuche später las ich zufällig in einer Zeitung von Kangatraining und meldete mich spontan zur Ausbildung an. Ich ahnte, dass viele Mamas in einer ähnlichen Situation steckten.

Eine meiner besten Entscheidungen!

Kangatraining macht mich richtig glücklich!

Ich lerne die tollsten Frauen kennen.

Gemeinsam schwitzen und lachen wir Stunde für Stunde…und ich hab mein Wohlfühlgewicht ganz nebenbei erreicht. Und genau das wünsche ich mir für meine Teilnehmerinnen…Freude, Spaß und Wohlbefinden!“


Dr. Simone Koch

Simone ist Mama von zwei Jungs: Tristan (2) und Jonas (3 Monate). Zusätzlich zum Kangatraining ist sie als Frauenärztin tätig. „ Zum Kangatraining kam ich durch einen Artikel in der Shape als ich mit Tristan im 6 Monat schwanger war. Da ich mein Kind unbedingt tragen wollte, erschien es mir als das perfekte Workout.

Unglücklich musste ich feststellen, dass es zu jenem Zeitpunkt Kangatraining in Berlin noch nicht gab. Also meldete ich mich einfach zu Ausbildung an, ohne mir Gedanken darüber zu machen, wie ich es später mit meinem Job als Frauenärztin vereinbaren könnte.

Nach Ende der Elternzeit stieg ich halbtags in einer Praxis mit ein und gab zunächst 5 Kangakurse in der Woche.

Kangatraining ist für mich das perfekte Bindeglied zwischen meinem Job, meiner Leidenschaft für Sport und meiner Begeisterung mit jungen Eltern zu arbeiten. Auch wenn der Anfang bei den gegenüber Neuem stets skeptischen Berlinern schwer war hat es sich absolut gelohnt!


Jessica AufderHeide. Bremen / Deutschland

Jessica ist Mama von Linn und Lene und eigentlich gelernte Bürokauffrau. "Nach der Geburt meiner 2. Tochter standen wahnsinnige 32 kg mehr auf der Waage als vor den beiden Schwangerschaften. So fühlte ich mich absolut nicht wohl, da ich immer sehr sportlich und schlank war. Im November 2010 sah ich einen TV Beitrag zum Kangatraining auf RTL und ich wusste sofort "DAS IST ES!".

Leider gab es keine Kangatrainerin in meiner unmittelbaren Nähe. Ich entschied mich dazu, die Ausbildung zu machen, trotz einiger Bedenken meiner Familie. Der Erfolg gab mir recht!

Bereits die ersten zwei 8-Wochen-Kurse waren bis auf den letzten Platz belegt und so ist bis jetzt auch geblieben.

Leider musste ich im Oktober 2012 eine verletzungsbedingte Pause machen, aber auch nach dieser sind die Kurse wieder gut angelaufen. " Mit Kangatraining hat sich für mich alles geändert! Ich bin nicht nur als Trainerin tätig, sondern unterstütze als Teamleiterin auch mein Team. Nebenbei habe ich noch mein eigenes Mutter-Kind-Zentrum eröffnet und es macht mir sehr viel Spaß, nicht hintern dem Büroschreibtisch zu sitzen ;) !


Sandra Marre

Sandra ist zweifache Mama und war ursprünglich technische Zeichnerin. Heute ist sie eine der „ältesten“ Kangatrainerinnen in Deutschland, KangaBurn Trainerin, ausgebildete Trageberaterin der ClauWi-Trageschule und Teamleiterin.

„Als mein Sohn 6 Monate alt war, suchte ich im Internet nach einer Möglichkeit, Sport zu betreiben, ohne mein Baby abgeben zu müssen und stieß auf Kangatraining. Ich war sofort begeistert!

Da es bei mir kein Kangatraining weit und breit gab, entschloss ich mich, selbst Kangatrainerin zu werden und meldete mich zur Ausbildung bei Nicole in Wien an. Inzwischen unterrichte ich seit fast drei Jahren Kangatraining , seit kurzem auch KangaBurn und es macht mir nach wie vor total viel Spaß! Ich bin sehr froh, diesen Weg eingeschlagen zu haben und habe es noch keine Sekunde bereut.


Natalie Bradbery, New England, Australien

Kangatrainerin zu werden, war die beste Entscheidung für mich und meine Familie. Ich konnte mir während des Mutterschutzes ein finanzielles Standbein aufbauen und dadurch meinen Mann ein wenig entlasten. Außerdem entdeckte ich durch Kangatraining meine Fähigkeiten als Geschäftsfrau. Nach der Geburt eines Kindes kommt es einem manchmal so vor, als hätte man einiges an Unabhängigkeit verloren. Mit Kangatraining konnte ich diese Unabhängigkeit wieder zurückgewinnen und hatte meinen Sohn immer bei mir. Das Unterrichten von Kangatraining-Klassen ist mein liebste Tagesbeschäftigung und Nate liebt es, zur „Arbeit“ zu gehen.

Kangatrainerin zu sein bedeutet für mich, den Spaß beim Tragen meines Babys und ein fantastisches Workout mit anderen zu teilen. Zusätzlich habe ich Unabhängigkeit gewonnen, mein Selbstvertrauen gestärkt und viele tolle Menschen kennengelernt.